Zeittafel

1181 Urkundlich erstmals genannt in dem alten Zehntverzeichnis des Klosters Bosau bei Zeitz
1445 besaß Wintersdorf acht Höfe und war ein Sackgassendorf mit nur einem Zugang
wird das erste Schulhaus gebaut. Bis dahin gingen die Kinder von Wintersdorf nach Kriebitzsch zur Schule
Seit 1663 ist Wintersdorf ein Kirchdorf. Am 4.08.1905 wurde die Kirche durch Blitzschlag zerstört. Sie wurde bis 1907 in der jetzigen Form wieder aufgebaut.
Im 16.Jh. fast vollzählige Teilnahme der Wintersdorfer Bauern am Bauernkrieg, Strafgeld in Höhe von 2 Gulden pro kopf wurde sofort bar bezahlt.
Im 16.Jh. war Wintersdorf ein Handelsort und besaß eine Zollstelle an der "Peter- und Paulsstraße", einer HandelsstraŠe von Böhmen nach Zeitz und Naumburg. Im "Pinkertschen Gut" war eine Geleitseinnahmestelle (Zoll- und Brückengeld).
1747 Erste Schmiedewerkstatt gebaut.
1750 Kertscher Schiede erbaut. (1936 Betrieb eingestellt.)
1794 Schmiede am Pferdeberg. (1990 wurde der Betrieb eingestellt.)
1837 erfolgte die Vereinigung der Amts- und der Gerichtsgemeinde.
1843 Kirchschule erbaut.
1863/64 Bau der Bergschule. (Heute Gemeindeverwaltung)
1898/99 "Neue Schule" errichtet.
1800-70 entstanden Betriebe des Braunkohlenbergbaus.
1880 Postagentur.
1888 Zigarrenfabrik erbaut. (1969 Produktion eingestellt.)
1920-1930 Reger Häuserbau bedingt durch den Bergbau.
1953 Einweihung der "Werner-Seelenbinder-Kampfbahn".
1954 Umbau der ehemaligen Brauerei, spĄter Gasthof, zum Kulturhaus. (1994 rekonstruiert.)
1974/75 Erweiterung des Kindergartens
1994 AnschluŠ an die Erdgasversorgung
Rekonstruktion des Kinderspielplatzes am Wasserturm
Rekonstruktion des Gemeindeamtes mit Partnerschaftsplatz
1995 AnschluŠ an die gemeinsame zentrale AbwasserklĄranlage des WAZ Schnaudertal
Errichtung des Einkaufs- und Dienstleistungszentrums in der FabrikstraŠe 37
Rekonstruktion des Wasserturmes (erbaut 1914/15)
Erneuerung bzw. Rekonstruktion des Telefonnetzes
1996 Eingemeindung der Ortsteile Lehma und Trebanz
1997 Sanierung der Kirche
Bau Parkplatz am Kulturhaus mit 49 Stellplätzen
Ausbau Verbindungsstraße nach Lehma
Straßenbau Ernststraße, Bebelstraße, Südstraße, Lutherstraße
Komplettsanierung Sportlerheim und Anbau Sanitärtrakt
1998 Erste Fahrt der Kohlebahn
Straßenbau wiesenstraße, Kurze Straße, Altenburger Straße
Errichtung Vereinsgebäude am Festplatz am Wasserturm
Errichtung einer Minigolfanlage am Festplatz am Wasserturm